Ab dem 22.05.2020 hat der Mehrwert einen Deckel!

Wir haben gefragt, Sie haben geantwortet – nun lassen wir Taten folgen.

Ab sofort haben Sie die Wahl und können hier Ihren ganz persönlichen Mehrwert mit Deckel bestellen. Aufbauend auf dem gelben Sack sorgt die zusätzliche gelbe Tonne ab jetzt für ein saubereres Stadtbild in Ihrer Stadt des Ennepe-Ruhr-Kreises.

 

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und seien auch Sie ein ökologischer Vorreiter. Setzen auch Sie ein Zeichen – es beginnt vor Ihrer Haustür.

 

Sie haben die Wahl…

AHE Gelbe Tonne

Wann wird die gelbe tonne ausgeliefert?

Wann wird die gelbe Tonne ausgeliefert

Beginn der Bestellmöglichkeit

(Hauseigentümer / Hausbesitzer)

Wann wird die gelbe Tonne ausgeliefert

Beginn der Auslieferung

(Hauseigentümer / Hausbesitzer)

Wann wird die gelbe Tonne ausgeliefert

Beginn der Bestellmöglichkeit

(Eigentumswohnungen / Mietwohnungen)

Schauen Sie, ob die gelbe Tonne auch in Ihrer Stadt schon verfügbar ist

Klicken Sie auf Ihre Stadt um mehr Informationen zu der gelben Tonne zu erhalten und bestellen zu können.

FAQ

1. Muss ich jetzt eine gelbe Tonne nehmen?

Nein, aber Sie können. Jeder Hausbesitzer soll sich in Zukunft entscheiden dürfen ob er (Status quo) Säcke oder zusätzlich eine gelbe Tonne nutzen möchte.

2. Was ist, wenn die Tonne zu klein ist?

Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Tonnengrößen. Haben Sie mehr „gelben Sack“ Müll, dann können Sie weiterhin auch Säcke neben die Tonne stellen.

Auch eine zweite Tonne kann bestellt werden solange wie diese auf dem eigenen Besitz gelagert werden kann.

3. Ich lebe in einer anderen Stadt des EN-Kreises. Kann ich das Angebot auch hier nutzen?

Sehr wahrscheinlich bald. Wir haben heute ein Schreiben mit einem identischen Angebot an alle Verwaltungsspitzen der anderen Städte des EN-Kreises geschickt. Wir sind zuversichtlich, dass diese Lösung auch hier Einzug halten wird und informieren Euch direkt, sobald es hier etwas Neues gibt.

4. Was kostet die Tonne?

Für einen Betrag von 1,49 € bzw. 1,99 € pro Monat – je nach Wahl der Serviceleistung – können Grundstückseigentümer zusätzlich eine 240 l-Tonne anmieten, die dann im 14-tätigen Rhythmus geleert wird. Für größere Wohneinheiten steht eine Gelbe Tonne mit einem Fassungsvermögen von 1100 l zum Preis von 10,00 € bzw. 17,00€ pro Monat zu Verfügung

5. Ändern sich die Leerungsrythmen?

Nein, die Leerungen erfolgen wie gehabt am bekannten Termin wie auch in unserer AHE-App oder Abfuhrkalender ersichtlich.

(Wie bereits heute beim gelben Sack.)

Beim „Vollservice“ holen wir auf Wunsch die Tonne von Ihrem Grundstück (bis zu 10 Meter von der Grundstücksgrenze entfernt).

Die Tonne muss allerdings von der Straße deutlich sichtbar sein.

6. Ab wann darf ich, als Besitzer einer Wohnung, die Tonne bestellen?

Ab dem 01.08. dürfen auch Mieter die Tonnen über diese Seite bestellen. Derzeit suchen wir die Gespräche mit den Wohnungsgesellschaften um eine gemeinsames Vorgehen zu erarbeiten.

7. Darf ich die Tonne die ganze Zeit an der Straße stehen lassen?

Nein, wie auch die gelben Säcke ist die Tonne auf dem eigenen Besitz bis zum Leerungstag aufzubewahren. Es gelten die selben Modalitäten wie beim gelben Sack.

8. Kann ich meine Tonne eindeutig identifizieren?

Ja, Ihre Tonne ist mit einer eindeutigen Seriennummer im Deckel ausgestattet. Dies erlaubt Ihnen und uns eine eindeutige Identifizierung.

9. Kann ich meine bereits vorhandene Tonne weiterverwenden?

Nein. Ab dem 01.08.2020 werden wir ausschließlich gelbe Säcke einsammeln, sowie durch uns aufgestellte Tonnen leeren. Für Haushalte, welche sich bereits selbst eine eigene gelbe Tonne gekauft haben, bieten wir die Möglichkeit diese Tonne zum Zeitwert (gemäß unserer Ankaufskonditionen) an zu kaufen. Bitte melden Sie sich in diesem Fall telefonisch unter 02335-84577-31 für weitere Informationen.

10. Kommt nun der gelbe Sack in die Tonne?

Ja, aktuell ist der gelbe Sack das vom Dualen System Deutschland und den Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises ausgehandelte Erfassungssystem für die Leichtstoffverpackung.
Dieses können wir nicht ändern. Wir bieten mit unserer Tonne aber einen Kompromiss als Wahloption – aber der Sack kommt in die Tonne.

Was gehört in den gelben Sack und was nicht!

Mülltrennung ist ein Beitrag zum Umweltschutz, den Sie leicht umsetzen können – vorausgesetzt, Sie wissen, wie es richtig geht. Und wer hat nicht schon mal vor dem Gelben Sack gestanden und sich gefragt: Darf das da rein? Gehört beispielsweise Styropor in den Gelben Sack? Und was ist mit CDs? Hier erfahren Sie es.

Was darf in den gelben Sack

Immer auf dem
neusten Stand!

Laden Sie sich jetzt
die AHE App herunter

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Erfassungsgefäß für die Entsorgung der Leichtverpackung im Ennepe-Ruhr-Kreis ist, entsprechend der bestehenden Systembeschreibung, der gelbe Sack.
Dieses können wir nicht ändern. Auf Grund der vielen Beschwerden über ein, mit dem gelben Sack in Verbindung zu bringendes, verunreinigtes Stadtbild möchten wir im Sinne der Bürgerinnen und Bürger Abhilfe schaffen. Exemplarisch seien genannt: gerissene und umherfliegende, sowie angenagte Gelbe Säcke auf den Straßen unseres Landkreises.

Entsprechend bieten wir im Folgenden eine zusätzliche, auf dem Gelben Sack aufbauende Lösung mit einem Mehr an Dienstleistung an.
Vereinfacht gesagt: derzeitig muss der Gelbe Sack in die Tonne.

Wir wissen, das oberstes Ziel muss sein, Müll zu vermeiden. Aus diesem Grund haben wir uns für Gefäße entschieden, welche zu über 80 % aus altem Kunststoff (sogenannte Rezyklate) bestehen und dafür auch mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet wurden. Dies sorgt bereits für eine positivere Ökobilanz, da die Kunststoffe einer thermischen Verbrennung vorgezogen wurden. Über weitere Entwicklungen werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Ihr AHE-Team

AHE Gelbe Säcke